Netaudio Festival 09, Maria Berlin
Logo HKF Logo What People Play Logo Dinamix Logo Soundcloud Logo Maria Logo Club Transmediale Logo Druckteam

Media

Logo De:Bug Logo FluxFM Logo Intro Logo Zitty Logo 030 Logo BLN.FM Logo Motor.de Herbstradio Logo TAZ Deutschlandradio Kultur Logo Festivalguide Logo Beat Logo EXBerliner Logo Junge Welt Logo Jungle World Logo Proud Magazine Logo Phlow Logo Byte.FM

Network

Logo Netaudio London Logo Cologne Commons Logo netaudio.es Logo netaudio.fr Logo Visual Berlin Logo n0theen Logo Netwaves Logo Das kleine Field Recording Festival Logo Uff! Logo Pool Loop Logo Newthinking communications Logo Nettare Logo Netlag Logo Starfrosch

27.03.2010: Netaudio Nacht Vol. 2 in Leipzig

BROKEN BEATS / DRUM & BASS / DUBSTEP

EEG pres. Netaudio Broken Beats

Im September 2009 veranstaltete die Essential Existence Gallery @ Westwerk, kurz EEG, die erste Netaudio Nacht in Leipzig. Auf einer Podiumsdiskussion wurde das Thema Creative Commons von drei Referenten behandelt, die Vor- und Nachteile erläutert, diskutiert und ein Blick in die Zukunft gewagt. Danach stellten diverse Künstler ihr musikalisches Repertoire aus verschiedenen musikalischen Bereichen der Netlabels auf 2 Floors vor.

Am 27. März ist nun wieder Westpaket in Plagwitz und die EEG nimmt dies und die erfolgreiche erste Ausgabe der Netaudio Nacht zum Anlass, um die Reihe fortzusetzen. Die zweite Ausgabe wird komplett den Broken Beats gewidmet und dazu wurden Künstler aus Berlin, Rostock, Chemnitz und Leipzig verpflichtet. Die Chemnitzer lax-o-mat konnten bereits bei der ersten Ausgabe mit einem fullminanten Live-Act in Bademänteln überzeugen und sind somit auch gleich wieder mit von der Partie. Ihr Sound kann man als experimentelle Broken Beats zwischen Dubstep, Techno, Industrial und Drum & Bass beschreiben. Die BPM-Zahl ist für sie marginal, es kommt ihnen auf die Sounds an, welche sie bereits auf dem Leipziger Netlabel Moods Plateau veröffentlicht haben.

Der Rostocker micronaut ist nicht nur unter dem Pseudonym Sterngucker als DnB-DJ aktiv, sondern schraubt eben auch experimentelle Live-Acts, die neben den abstrakten Beats von viel Flächen aber auch von viel Knarz leben. Seine Tracks veröffentlicht er auf dem Netlabel No Response.

Flowpro aus Berlin repräsentiert das Netlabel Plainaudio, auf dem so namhafte Künstler, wie Martsman oder Macc vornehmlich DnB der Spielart Drumfunk veröffentlichen. Als DJ hat er schon mit den namhaftesten Künstlern der DnB-Szene und in zig Clubs aufgelegt. An Erfahrung mangelt es ihm jedenfalls nicht.

Die beiden Leipziger Wintermute und audite runden den Abend musikalisch ab. Wintermute veröffentlicht seine Tracks auf dem Netlabel digitalGEWITTER und hat damit 2009 nicht nur Leipzig, sondern die ganze DnB- und Dubstepszene bereichert. audite, Boundless Beatz Aktivist und Mitveranstalter der Netaudio-Nächte, lässt es sich diesmal nicht nehmen sein eigenes Repertoire aus diversen DnB und Dubstep Netlabels vorzustellen.

Die DJs werden von zwei VJs unterstützt, die mit audioreaktiven Live-Visuals die Gäste zusätzlich in ihren Bann ziehen werden.
Da das Thema ja Netaudio ist, wird der komplette Abend natürlich vom lokalen Internetradio www.mottt.fm ins World Wide Web übertragen.

LINEUP:
lax-o-mat LIVE! (Moods Plateau, Chemnitz)
micronaut LIVE! (No Response / Free Sample, Rostock)
Flowpro (Plainaudio / Juju, Berlin)
Wintermute (digitalGEWITTER, Leipzig)
audite (Boundless Beatz, Leipzig)

Audioreaktive Live Visuals by:
Marcus Nebe (Leipzig)
Johannes Timpernagel (Halle)

Beginn: 22 Uhr

Unkostenbeitrag: 5?

Ort: Westwerk (EEG)
Karl-Heine-Str. 93 / Tor B
Leipzig

Links:
http://www.eexistence.de
http://www.lax-o-mat.de
http://www.myspace.com/themicronaut
http://www.myspace.com/djflowpro
http://www.myspace.com/wintermutednb
http://www.myspace.com/artistaudite
http://moodsplateau.net
http://www.plainaudio.com
http://www.digitalgewitter.de
http://www.timpernagel.com
http://www.mottt.fm


Leave a Reply